Warenkorb schließen Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer

In diesem Blogbeitrag geht es um unser Versteck und darum, was man bei seiner Planung beachten sollte. Ein Versteck sollte sich an einem abgelegenen Ort befinden, aber immer noch in der Nähe Deines Hauses. In dem Versteck sollte sich die Ausrüstung befinden, die Du im Notfall am dringendsten benötigst.

Das erwartet Dich in diesem Blogbeitrag:

Einführung

Selbst wenn Du einen perfekten Bunker für die Apokalypse hast, kann Dir ein einfaches Versteck Schutz vor einem möglichen Zusammenbruch der Zivilisation bieten (bei beispielsweise Plünderungen und Unruhen). Ein leeres Versteck zu haben ist besser, als sich eins zu wünschen, wenn Du in unangenehme Situationen gerätst.

Am besten ist es, mehrere verschiedene Standorte zu haben, an die Du Dich zurückziehen kannst, um sich zu verteidigen und für eine Weile zu überleben. Mehrere Verstecke ermöglichen es Dir, den besten Standort für das jeweilige Szenario auswählen und sich an die Situation anzupassen, falls Du unter Umständen nicht auf eine bestimmtes Versteck zurückgreifen kannst.




Dinge, die sich in Deinem Versteck befinden sollten

Gehen wir die grundlegenden Dinge durch. Wenn Du jemals Star Wars gesehen hast, wirst Du sicherlich wissen, dass es immer gut ist, auf einer Anhöhe zu sein.

Tipp 1: Dein Versteck sollte sich auf einer höheren Ebene befinden.

Das erleichtert die Verteidigung, gibt Dir einen besseren Blickwinkel und verringert die Wahrscheinlichkeit von Überschwemmungen.

Tipp 2: Dein Versteck sollte sich in der Nähe einer Wasserquelle befinden.

Bevor Du Dich in Dein Versteck zurückziehen musst, solltest Du die Umgebung erkunden und sichergehen, dass Du bereits weißt, wo sich die nächste Wasserquelle befindet. Abhängig von den Umständen musst Du sicherstellen, dass Du eine Möglichkeit zum Filtern hast.

Tipp 3: Versteck Dich in dichter Vegetation.

Eine dichte Vegetation erleichtert es Dir, sich effizient zu tarnen. Genügend Vegetation und ein gutes Tarnmuster erleichtern Dir das Verschmelzen mit Deiner Umgebung. Versuche nicht aufzufallen, wie ein Liberaler bei einer Pro-Waffen-Kundgebung.

Tipp 4: Mehrere Fluchtwege.

Für Dein Versteck ist es entscheidend, mehrere Fluchtwege zu haben und diese auch tarnen zu können. Wenn Du nur einen Weg rein oder raus hast, ist es im Grunde Deine einzige Möglichkeit, wenn die Kacke am Dampfen ist. Mehrere Ein- und Auswege sind der Schlüssel zu Deiner Sicherheit.

Wie immer ist es eine Gratwanderung, wenn es zu viel von etwas gibt. Du solltest auch nicht zu viele Wege haben, um einfacher zu entkommen, weil Du keinesfalls alle Verfolger ausschalten kannst, die Dir möglicherweise auf den Fersen sind - wie das aktuell in der Grundausbildung unterrichtet wird. Der Feind kann Dir eine Falle stellen, wenn Du gerade Deinen Facebook-Status auf Single änderst.

Tipp 5: Versteck Dich nicht in einem Loch im Boden.

Die Menschen können eine Menge böser Sachen machen, wenn sie verzweifelt sind, wie beispielsweise Benzin in das Loch zu gießen und Deinen Arsch in Brand zu stecken.

Wirst Du hier bleiben und darauf hoffen, dass in ein paar Tagen Deine Familie zurückkommt? Erkunde die Gegend, wenn die Luft rein ist. Wissen ist Macht. Lerne die Lage lokaler Krankenhäuser, Kliniken, Tierärzte und MedEvac-Standorte kennen. Einen Plan zu haben ist ein guter Anfang und wenn nichts hilft, kannst Du noch immer improvisieren.


What do I keep in my hideout

Was befindet sich in meinem Versteck?

Nun zu den eigentlichen Dingen, die Du in Deinem Versteck haben solltest. Ehrlich gesagt, steckt nicht ganz so viel dahinter. Wenn Du keinen Luftschutzbunker hast, in dem Du mehrere Jahre leben möchtest, solltest Du Dir einen Vorrat an Fertiggerichten und Wasser anlegen. Das ist so ziemlich alles.

Wichtigste Gegenstände für Dein Versteck:

  • Schlafsack
  • Mehrere Packungen mit Fertiggerichten
  • Wasser

Das sind die Dinge, auf die Du auch verzichten kannst. Im Wald solltest Du nichts Teures dabei haben. Es wird höchstwahrscheinlich kaputtgehen oder gestohlen.

Es ist gut, einen Plan zu haben, was Du tun wirst, wenn Du mit Deinem Survival-Rucksack hierher kommst, den Du von zu Hause oder aus Deinem Auto mitgenommen hast.

Hier ist meine komplette Liste der Dinge, die Du in Deinem Versteck oder zur Hand haben solltest:

  • Wissen
  • Schlafsack
  • Wasserdichte Tasche
  • Ein weiteres Versteck
  • Aufbau einer Community
  • Filtergerät
  • Tarnung
  • Wasser-Filtrationsgerät
  • Mehrere Herangehensweisen an ein Problemen

Ich würde auch empfehlen, dass Du die Ausrüstung aus Deinem Auto mit Dir trägst. Die Ausstattung, die ich in diesem Blogbeitrag über die Ausrüstung für Dein Auto, sollte in jeder Notsituation griffbereit sein.

Sanitäter Luka Zorenc

Über den Autor:

Luka Zorenc

Geboren und aufgewachsen in Ljubljana, Slowenien. Ehemaliger Veterinärtechniker, heute Sanitäter bei einer Spezialeinheit. Als lebenslanger Lernender versucht er, den Menschen zu helfen und dabei Spaß zu haben.

Folge ihm auf Instagram

Veröffentlicht: 19-11-2020 // Tags: Blog // #tactical-gear
UP