Warenkorb schließen Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer

Jetzt kaufen, später bezahlen mit Klarna. Mehr Info

UF PRO Taktische Ausrüstung in Flecktarn

Flecktarn ist das offizielle Tarnmuster der Bundeswehr und eines der bekanntesten Verschleierungssysteme Europas. Durch die Verwendung von Flecken verhindert das Muster harte Übergänge zwischen den verschiedenen Farben und wird damit in gemäßigten Waldgebieten äußerst wirksam.


Eigenschaften des Musters

  • Wirksam in gemäßigten Waldgebieten
  • Besteht aus fünf Farben: schwarze, rotbraune, dunkle olivgrüne und mittelolivgrüne Flecke auf moosgrünem Hintergrund
  • Hervorragende Tarnung der Nah-IR-Signatur
  • Hergestellt mit der sog. Dithering Methode, die eine zufällige, sich nicht wiederholende Fülle von Farben erzeugt

Mehr über Flecktarn erfahren

Woher stammt das Wort Flecktarn?

Es setzt sich zwei deutschen Wörtern zusammen, die das Tarnmuster umschreiben (es sind die Wörter Fleck und Tarnung). Das Muster ist auch als Flecktarnmuster oder Fleckentarn bekannt.

In welchen Proportionen setzen sich die Farben des Flecktarns zusammen?

Das 5-Farben-Muster (oder seine 5-Farben-Variante) besteht aus 13% Schwarz, 41% Dunkelgrün, 18% Braun, 9% Hellgrün und 19% Graugrün. Diese Farben werden als unterschiedlich große Flecke dargestellt, die in einer scheinbar zufälligen Anordnung auf einem moosgrünen Hintergrund verstreut sind.

In welchen Ländern wird die Flecktarn-Tarnung eingesetzt?

Deutschland ist der Hauptnutzer des Flecktarns. Das Tarnmuster wird in allen Dienststellen der Bundeswehr (Heer, Luftwaffe, einige Marineeinheiten und sogar im Sanitätsdienst) eingesetzt. Das Muster wird auch in der Ukraine und in Österreich (wo es als Flecktarnmuster bekannt ist), in Dänemark (M/84 und M/01), in Japan (Jieitai) und in Russland (Flecktarn-D) verwendet.


Jedes dieser Länder hat dem Grundmuster seine eigenen Akzente hinzugefügt und baut auf seiner Wirksamkeit in Regionen auf, die von kargen Wüsten bis zu schneebedeckten Tundren reichen.

In welchem Jahr wurde Flecktarn in Deutschland eingeführt?

1988 begann die Bundeswehr Feldversuche mit dem Flecktarn als potenziellen Ersatz für die grüne Kampfuniform, die ihre Truppen in den achtziger Jahren trugen. Um 1990 herum wurde Flecktarn zum Standard bei der Bundeswehr.

Welchen Vorteil bietet Dithering?

Dithering, ein Vorgang, bei dem ein Tarnmuster in ein Bild integriert wird, beeinträchtigt erheblich die Fähigkeit eines Betrachters, die menschliche Form aus der Ferne zu erkennen. Insbesondere werden die Umrisse des Flecktarn-Trägers aufgelöst und fügen sich in seine Umgebung ein. Als Muster, das aus runden Flecken besteht, maximiert die Dithering-Tarnung auch die Farbübergänge, das eine höhere Effektivität im Vergleich zu quadratischen digitalen Formen aufweist.

Inwieweit ist diese Tarnung wirksam?

Sie ist hochwirksam und die fortgesetzte Nutzung seitens der deutschen Bundeswehr ist ein Beweis für ihre Wirksamkeit (die Bundeswehr hat nicht verlauten lassen, Flecktarn in naher Zukunft ersetzen zu wollen). Die anhaltende deutsche Zufriedenheit mit Flecktarn ist darauf zurückzuführen, dass sie eine ausgezeichnete Wahl ist für Operationen in den dichten Wäldern Europas, in denen Sonnenlicht, das kaum durch das dichte Blätterdach fällt, dazu führt, dass sich die dunkleren Flecke des Musters nahtlos vermischen.


Andere Tarnmuster durchsuchen

MULTICAM

Das offizielle Tarnmuster der United States Army in Afghanistan, das von den Streitkräften auf der ganzen Welt übernommen wurde. Ideal für den Einsatz in einer beeindruckend großen Bandbreite von Orten, Situationen und Einsatzbedingungen. Seine Hightech-Musterformen und -Größen arbeiten Hand in Hand mit einem einzigartigen Farbprofil (Braun-, Grün- und Brauntöne), um deine visuellen Merkmale und die IR-Signatur aus nächster Nähe zu beeinflussen.

MULTICAM BLACK

Dieses schwarze Multicam-Muster tritt häufig in der taktischen Kleidung von Polizei- und Militär-Spezialeinheiten in Erscheinung. Nun, Erscheinen ist vielleicht nicht die beste Wortwahl, denn dieses Tarnmuster bewirkt genau das Gegenteil von in Erscheinung treten, denn bei Nachtbetrieb ist man damit fast unsichtbar, so weit es geht. Vor allem aber trägt man Multicam schwarz, um die notwendige Autorität zu projizieren.

PENCOTT GREENZONE

Es besteht aus einer komplexen Kombination von kleinen und großen pixeligen Formen in Stielgrau, Schattenbraun, Grasgrün und Heubraun, die sich zu einer Illusion von Schattierungen und zusätzlichen Farbtönen verbinden. Das Ganze täuscht das Auge auch aus nächster Nähe effektiv. Es eignet sich besonders gut für grüne Forst- und Waldflächen, aber auch für offene Wiesen mit gemäßigtem Grünland.

CONCAMO

CONCAMO ist die Abkürzung für "confusion camouflage". Es erzeugt 60 Schichten mit wahrnehmbarer Tiefe aus nur 8 Farben, die in einem wissenschaftlich konfigurierten Muster von Formen und Schattierungen angeordnet sind. Es funktioniert so gut darin, das Gehirn auszutricksen, sodass es nicht erkennen kann, was es sieht. Das erspart einem selbst die Verwirrung darüber, welches Outfit man für seine nächste Mission in Wäldern, Grasebenen, Bergterrain, Trockengebieten, Dörfern oder Städten wählen soll.

UP