Warenkorb schließen Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer

Das neue UF PRO Waist/Flex System soll Untergürtel beim Tragen von taktischen und Kampfhosen komplett ersetzen. Mehr Komfort mit einer besseren Passform, während es vollständig kompatibel mit Kampfgürteln und externer Ausrüstung bleibt.

In diesem Blogbeitrag:

Einführung

Traditionell werden Hosen durch ihre Bundkonstruktion in Position gehalten. Manche Bundkonstruktionen sind dabei besser, manche schlechter. Eine technische Besonderheit der besser ausgestatteten Hosen ist, dass sie eine gewisse Art der Weitenregulierung bieten.

Ein Bund mit Weitenregulierung in Form von Gürtelschlaufen oder der Möglichkeit, weitere Gürtel anzubringen lassen die Hose besser oder schlechter am Körper sitzen und entscheiden so darüber, ob deine Hose beim Tragen an Ort und Stelle gehalten wird oder herunterrutscht.

Wie viele andere in der Branche standen auch wir vor diesem Dilemma und haben beschlossen, der einzig richtige Weg ist die Entwicklung eines eigenen Systems.

Die wichtigsten Punkte hinter dem Waist/Flex System

Problem | Bessere Passform ohne Falten oder Knicke

Egal, welche Bundeinstellung du bevorzugst, die meisten haben den Nachteil, dass der Bund, sobald er vom Gürtel angezogen wird, eine Falte bildet. Du weißt vielleicht aus eigener Erfahrung, dass das Tragen eines Kampfgürtels oder einer Bergen Gürteltasche über einer solchen Falte nach einer Weile ziemlich unangenehm werden kann.

Deine Hose wird immer wieder nach einiger Zeit durch den Kampfgürtel, die Bergen oder einfach durch das zusätzliche Gewicht der Ausrüstung, die du in deinen Cargotaschen trägst, nach unten gezogen.

Der Mechanismus hinter diesem Problem ist ganz einfach. Nehmen wir an, wir haben zwei verschiedene Bundweiten A und B, die sich nur geringfügig voneinander unterscheiden (2,5 cm bzw. ein Zoll Unterschied im Hüftumfang).


Bessere Passform ohne Falten oder Knicke

Wenn wir reguläres Ripstop-Gewebe verwenden, haben wir zwei verschiedene Bundumfänge mit der gleichen Stofflänge A. Ein nicht dehnbarer Stoff hat keine andere Möglichkeit, als sich in sich selbst zu falten, da er sich an weniger Raum anpassen muss.

Lösung | Integrierte Elastikeinsätze an der Seite

Als optimale Lösung zur Beseitigung von Falten bietet sich die Verwendung eines inhärent dehnbaren Stoffes bei der Fertigung der Hose an. Dies eliminiert die Falten, indem der Stoff selbst gedehnt wird.

Die Positionierung an der richtigen Stelle ist entscheidend für die Gesamtstabilität des Bundbereichs. Bei einem unserer viel älteren Hosenmodelle (2005) standen wir bereits vor diesem Problem, haben uns aber stattdessen dafür entschieden, das Stretchmaterial in den hinteren Teil der Hose einzubauen.

Die Positionierung an der Rückseite ist für die Weitenverstellung nicht optimal. Dies wurde durch den Einsatz im Feld verstärkt, wo die Hose von alleine unter Hüfthöhe rutschte, wenn man sich bücken wollte. Nach weiteren Tests stellten wir fest, dass der optimale Platz für die Stretcheinsätze im seitlichen/vorderen Bereich des Bundes liegt.

Integrierte Elastikeinsätze an der Seite

Der Vorteil ist, dass die Stoffstreifen an der Seite sehr lang sein können und somit eine noch breitere Palette an verschiedenen Größen möglich ist. Interessanterweise korreliert die Dehnbarkeit direkt mit der Länge, also haben größere Stoffstreifen bessere Dehnungseigenschaften. Dies wird durch das Hookesche Gesetz ausgedrückt.

Ein zusätzlicher Vorteil dieses neuen Designs ist die Anpassung an die Veränderungen, die dein Körper im Laufe des Tages erfährt. Mit Veränderungen meinen wir längere Aufenthalte im Freien, die den Körper schrumpfen lassen. Das Essen einer Einmannpackung oder Notration bläht dich auf und dehnt den Taillenbereich aus. Das Stretchmaterial passt sich den Veränderungen an, ohne dass du überhaupt darüber nachdenken musst.

Problem | Überdehnung des Bunds

Mit den vielen Vorteilen, die die Verwendung von Stretcheinsätzen mit sich bringt, behielten wir dieses Design auch für zukünftige Modelle bei. Dennoch hat der Einsatz dieses elastischen Stoffes eine Kehrseite. Sobald du anfängst, deine Taschen mit schwerer Ausrüstung zu füllen und Knieschützer in die Gleichung mit einbeziehst, beginnt sich das zusätzliche Gewicht zu addieren und die Hose effektiv nach unten zu ziehen.

Überdehnung des Bunds

Aufgrund der Art und Weise, wie Stretchmaterial funktioniert, kann die Hose nach unten rutschen, indem sie sich einfach der neuen Weite anpasst. An diesem Punkt wurde uns klar, dass wir eine Möglichkeit brauchen, um die Weite zu fixieren und dies effektiv zu verhindern.

Lösung | Integrierte Untergürtel

Diese Aussage brachte den Stein ins Rollen: “Du trägst im Dienst nie deine Kampfhosen ohne Untergürtel”. Mit dieser Idee im Hinterkopf haben wir das bereits vorhandene Design grundlegend neu entwickelt.

Integrierte Untergürtel

Und zwar ersetzten wir den Untergürtel durch einen integrierten Mechanismus mit Verschlusssystem, welches das Herunterrutschen der Hose verhindert, auch wenn großes Gewicht sie immer wieder nach unten zieht. Ein weiterer Vorteil dieses Systems ist, dass man nicht ständig einen Untergürtel wechseln muss, wenn man eine andere Hose trägt.

Problem | Kerbe im unteren Rückenbereich

Beim Design unserer Ausrüstung legen wir den Fokus besonders auf hohen Tragekomfort. Nachdem die letzten beiden Probleme gelöst waren, haben wir uns an anderer Stelle Gedanken über die Verbesserung des Tragekomforts gemacht. Als Nächstes war der untere Rückenbereich an der Reihe.

Kerbe im unteren Rückenbereich

Ein natürliches Merkmal der menschlichen Anatomie ist die Lücke oder Wölbung im unteren Rücken, die durch die Form deiner Wirbelsäule entsteht. Diese Lücke vergrößert sich auch mit besserem Fitnesslevel (also größerer Rückenmuskulatur), wozu Einsatzkräfte eher neigen als normale Menschen. Aber warum ist das überhaupt ein Thema?

Die Wölbung bewirkt einen kleinen Bereich im Rücken, in dem die Hose deinen Körper nicht berührt. Ohne umlaufenden Halt durch den Bundbereich ist es schwer, die Hose an ihrem Platz zu halten.

Außerdem wirkt dieser Bereich wie ein Trichter für Schweiß und Feuchtigkeit von deinem gesamten Rücken. Die Lösung müsste atmungsaktiv genug sein und Feuchtigkeit schnell abtransportieren, um Schweißansammlungen in diesem Bereich zu verhindern.

Lösung | Atmungsaktive 3D-Rückenpads

Ein spezielles 3D-Pad war die Lösung für dieses besondere Problem. Mit einer intelligenten Form konnten wir eine optimale Haftung erreichen und "die Lücke schließen". Die längliche Form deckt den unteren Rücken bis zum Steißbein ab.

Atmungsaktive 3D-Rückenpads

Das Pad übernimmt zwei Aspekte von unseren air/pac® Pads (am häufigsten im Schulterbereich unserer taktischen Shirts & taktischen Jacken zu finden). Es bietet einen hervorragenden Feuchtigkeitsabtransport und sorgt für zusätzliche Polsterung, um Unannehmlichkeiten durch andere Ausrüstung zu verhindern.

Die Haftung im kritischen Rückenbereich, wo sich der Körper normalerweise nach innen wölbt, bedeutet, dass du ein ungutes Gefühl bekommst, dass sich die Hose wie ein Latexhandschuh anschmiegt. Versteh uns hier bitte nicht falsch, der Tragekomfort ist ein Traum und es fühlt sich hervorragend an!

Problem | Untergürtel rutscht nach oben

Es scheint so, als ob nach der Betrachtung des Herunterrutschens und der Weitenverstellung der Hose die Bundverstellung sowohl in der vertikalen als auch in der horizontalen Position in den Fokus rücken muss.

Ebenso problematisch ist das Verrutschen des Untergürtels nach oben. Dies kann zu Unbehagen führen, indem die Gürtelschnalle im Unterleib eingeklemmt wird oder einfach der vordere Teil der Hose in alte Gewohnheiten "verfällt" und nach unten rutscht.

Lösung | Verstärkte Schnalle

Verstärkte Schnalle

Die kunststoffverstärkte Schnalle hat drei Hauptfunktionen.

Erstens verhindert sie, dass der Untergürtel nach oben rutscht, denn sie ermöglicht es dir, den kanadischen Knopf mit der Innenseite der Schnalle zu verbinden. Dadurch wird der Untergürtel gezwungen, in der exakt gleichen Position im Verhältnis zu deiner Hose zu bleiben.

Zweitens hat er durch seine Festigkeit genug Struktur, um die Schlaufen auf der Außenseite in einer horizontalen Position zu halten und zu verhindern, dass sie seitlich verdrehen.

Als zusätzlichen Vorteil kannst du die Insignien deiner Einheit aufsticken, um deine Hose komplett zu personalisieren.

Fazit

Unser neues, einzigartiges Bundsystem hebt die Bundanpassung der Hose und damit den Gesamtkomfort der taktischen Hose auf ein neues Level. Es vermeidet Falten, ist leicht auf individuelle Taillen- und Hüftgrößen einstellbar und sitzt eng an deiner Taille/Hüfte.

Wir sind uns sicher, dass dieses neue System deine Perspektive auf Komfort und Funktionalität verändern wird. Eine echte Innovation im Bereich der taktische Hosen.

Veröffentlicht: 26-05-2021 // Tags: Blog // #tactical-gear #tactical-pants
UP